Presse

"Über Geld spricht Frau nicht."

Artikel im Finanzjournal der Siegener Zeitung im November 2023

Über Geld spricht Frau nicht

Die Welt der Geldanlage war lange Zeit von Männern dominiert. Doch immer mehr Frauen erkennen die Bedeutung der finanziellen Unabhängigkeit und möchten ihr Geld gewinnbringend investieren. Wir beleuchten die Chancen und Risiken der Geldanlage für Frauen geben wertvolle Tipps, wie Sie erfolgreich in die Welt der Finanzen eintauchen können.

Chancengleichheit am Finanzmarkt

In den letzten Jahren hat sich die Geschlechterkluft in der Finanzwelt merklich verringert. Frauen sind heute besser informiert, selbstbewusster und unabhängiger in Bezug auf ihre finanziellen Entscheidungen. Sie haben genauso viel Zugang zu den Märkten wie Männer, was die Chancen für finanzielle Erfolge erheblich erhöht. Nicht einmal ein Drittel der Frauen legt Teile ihres Ersparten in Aktien oder Fonds an. Zwei Drittel lassen ihr Geld ausschließlich auf dem Sparbuch liegen. Aufgrund des bisherigen Niedrigzinsumfelds und der aktuellen Teuerung wuchs ihr Erspartes kaum, respektive es verlor sogar an Wert.

Langfristige Perspektiven

Frauen neigen oft dazu, langfristiger zu denken und dabei weniger risikobereit zu sein, was zwar von Vorteil sein kann, aber auch dazu führen kann, dass sie Chancen verpassen. Es ist wichtig, das richtige Gleichgewicht zwischen Risiko und Belohnung zu finden. Hintergrund des eher konservativen, risikoscheuen Anlagestils: Zum einen leben Frauen länger. In Deutschland beträgt ihre Lebenserwartung über 83, diejenige der Männer nicht mal 78 Jahre. Zum anderen und vor allem sind ihre Einkommen und ihr Vermögen im Schnitt deutlich geringer als bei Männern – noch einmal forciert durch ihren wenig renditeorientierten Anlagestil. „Dabei könnte ein renditeorientierteres Anlageverhalten einen Beitrag leisten, das Vorsorgegefälle zwischen Mann und Frau zu verringern. Rendite darf kein Privileg von Geschlecht oder Einkommen sein“ so Beate Klasen. Langfristige Investitionen, wie beispielsweise in Aktien oder Anleihen, bieten Frauen die Möglichkeit, kontinuierlich Vermögen aufzubauen und von den Zinseszinsen zu profitieren.

Frauen unterstützen Frauen

In der Finanzwelt gibt es zunehmend Netzwerke und Organisationen, die Frauen beim Einstieg und Erfolg in der Geldanlage unterstützen. Der Erfahrungsaustausch und die Solidarität unter Frauen können einen erheblichen Beitrag zum finanziellen Erfolg leisten. Trotz der Fortschritte gibt es immer noch einen Mangel an weiblicher Präsenz in der Finanzbranche. Dies kann dazu führen, dass Frauen sich unterrepräsentiert fühlen und möglicherweise weniger Selbstvertrauen in ihren Anlageentscheidungen haben.

Beate Klasen unterstützt bei der richtigen Anlagestrategie

Worauf Frauen bei der Geldanlage achten sollten

Finanzielle Bildung

Der Schlüssel zu erfolgreicher Geldanlage ist Information. Frauen sollten sich Zeit nehmen, um die Grundlagen der Finanzmärkte zu verstehen, einschließlich Aktien, Anleihen, Investmentfonds und Risikomanagement. Bücher, Online-Kurse und Gespräche mit Vermögensberater:innen können wertvolle Quellen sein.

Langfristige Planung

Eine langfristige Anlagestrategie ist oft die beste Wahl. Frauen sollten in Erwägung ziehen, regelmäßig in Investmentfonds oder ETFs zu investieren und sich auf eine Diversifikation ihres Portfolios zu konzentrieren, um das Risiko zu minimieren.

Notfallfonds

Bevor Sie in riskantere Anlagen investieren, sollten Sie über eine ausreichende Reserve für alle Fälle verfügen. Ein Notfallfonds schützt Sie vor unerwarteten Ausgaben und gibt Ihnen die nötige Sicherheit.

Professionelle Unterstützung

Die Zusammenarbeit mit Vermögensberater:innen kann eine gute Möglichkeit sein, um sicherzustellen, dass Ihre Anlagestrategie zu Ihren Zielen und Ihrem Risikoprofil passt. Vermögensverwalter:innen bieten darüber hinaus ein komfortables Gesamtpaket, da sie auch die Umsetzung der besprochenen Strategie übernehmen.

Aktuelle Lage an den Börsen

Die Märkte sind immer in Bewegung, und es ist wichtig, die aktuelle Lage zu berücksichtigen, wenn Sie Geld investieren. In den letzten Jahren haben die weltweiten Börsen eine bemerkenswerte Volatilität erlebt, von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie bis hin zu den geopolitischen Unsicherheiten und hoher Inflation heute.

Auf renditestärkere Anlagen wie Aktien sollte Frau möglichst schon von Beginn ihres Berufslebens an nicht verzichten. Und das Risiko dieser Anlageformen können die risikoscheuen Anleger:innen durch Mischung reduzieren. Heutzutage bietet gerade das bekannte 40:60-Mischportfolio Opportunitäten für Einsteiger:innen. Dieses besteht aus 40% festverzinslichen Wertpapieren und aus 60% Aktien. Solide Unternehmensanleihen bieten derzeit bereits wieder 4% Rendite bei Laufzeiten von etwa drei Jahren, amerikanische Staatsanleihen sogar über 5%. Die verbleibenden 60% des ersparten Kapitals sollten in soliden Qualitätsaktien, aktiv gemanagten Fonds und börsennotierten Aktienfonds (ETF) investiert werden. Dabei ist eine breite Streuung zur Verteilung der Risiken und Nutzung aller Chancen ein Muss.

Und noch ein Tipp: In einem kleinen Ratgeber haben wir 7 Tipps zur erfolgreichen Geldanlage zusammengestellt.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Frauen ermutigt, sich mit der Welt der Geldanlage zu beschäftigen. Finanzielle Unabhängigkeit ist von unschätzbarem Wert und kann das Leben in vielerlei Hinsicht bereichern. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung benötigen, sollten wir uns in einem entspannten Gespräch bei einer Tasse Kaffee damit beschäftigen.

Mit Klick auf "Herunterladen" öffnen Sie unseren Artikel (PDF-Datei) aus dem Finanzjournal der Siegener Zeitung

Herunterladen

Beate Klasen, Senior Beraterin der Maneris AG

May 28, 2024
Presse

Die Kunst des Anlageerfolgs

Erste Schritte und Strategien zur finanziellen Freiheit
Weiterlesen
May 6, 2024
Unternehmen

Neuer Firmensitz in der Schlachthausstraße

Historischer Flair und moderne Arbeitsumgebung
Weiterlesen