Unabhängige Vermögensverwalter - Sonderbeilage "Extra"

Andreas Muhl zu Gast beim Treffen der Unabhängigen Vermögensverwalter organisiert von unserer Partnerbank Hauck & Aufhäuser und der Tageszeitung „Rheinische Post“


Erstellt von Weber Finanzpartner

… Irgendwann waren sie es leid: Einengende Vorgaben aus der Führungsebene der Bank, Produktverkauf statt Beratung – so mancher Bankberater hat in der Vergangenheit einen Schlussstrich gezogen und den Weg in die Selbstständigkeit gesucht. „Rund 85 Prozent der heute in der unabhängigen Vermögensverwaltung tätigen Berater waren zuvor in der Vermögensverwaltung einer Bank oder Sparkasse beschäftigt“, meldet der Verband unabhängiger Vermögensberater (VuV). Die Interessenvertretung der Branche, in der rund die Hälfte der über 400 Unabhängigen Vermögensverwalter Deutschlands organisiert ist, sieht genau in diesem Drang nach Unabhängigkeit und der individuellen, persönlichen Betreuung einige gewichtige Vorteile gegenüber der klassischen Bankberatung….“

So beginnt die 12-seitige Sonderbeilage der Rheinischen Post vom 30.05.2013 und es folgen viele interessante Artikel zu den Themen rund um Geldanlage, Beratung und Betreuung.

Da Herr Muhl nun zum wiederholten Mal an dem Branchentreffen in Frankfurt teilnahm, haben wir einige gedruckte Exemplare für Sie hier vor Ort

„Vermögen verwalten: Balanceakt für Könner(von José Macias)