"Auf die kommenden Monate und Jahre blicken"

Artikel im Finanzjournal der Siegener Zeitung vom 19.08.2020

19.08.2020

Auf die kommenden Monate und Jahre blicken

Der weltweite Corona-Ausbruch hat unseren Alltag tiefgreifend verändert und wird auch die Zukunft umgestalten. Das Jahr 2020 wird einen besonderen Platz in den Geschichtsbüchern einnehmen. Sars-CoV-2 ist die größte gesundheitliche, gesellschaftliche und wirtschaftliche Herausforderung seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. In Zukunft wird womöglich eine neue Trennlinie durch die Geschichte gezogen. So wie man es mit der Vor- und Nachkriegszeit handhabt, könnte es eine Zeit „vor Corona“ und „nach Corona“ geben. Die MANERIS AG in Siegen beschäftigt sich mit der Frage, welche Auswirkungen diese Veränderungen für Anleger haben werden. Hier ein Auszug aus der Analyse:

Die Zinsen bleiben dauerhaft im Keller, Grund dafür ist die massiv ausgedehnte globale Verschuldung und die dementsprechende Notenbankpolitik. Die globalen Geldhüter haben angekündigt, alles zu tun, um die Wirtschaft zu stützen, dazu gehört eine anhaltend offensive Geldpolitik.

Mehr Chancen auf Rendite sehen die Vermögensverwalter im Aktienmarkt. Aktionäre investieren in den Wert, den ein Unternehmen voraussichtlich in Zukunft einmal erreichen wird. Deswegen ist es für sie wichtig, nicht nur auf die nächsten Wochen, sondern darüber hinaus auf die kommenden Monate und Jahre zu blicken. Die MANERIS AG hat Entwicklungen untersucht, die nicht nur für Anleger in Zukunft von besonderer Bedeutung sein werden.

1.  Digitalisierung und technologischer Wandel

Die Technologiebranche hatte schon vor Corona eine hohe Wachstumsdynamik. Die Krise hat bestehende Trends massiv beschleunigt z.B. in den Bereichen Telearbeit, Online-Bildung, Diagnostik, Mobilität, Online-Gaming und Streaming und natürlich im Online-Handel.

2. Gesundheit und Demografie

Die Bedeutung eines guten Gesundheitswesens und ausreichender medizinischer Infrastruktur wurde in der Corona Krise für alle Menschen spürbar. Familie und Freunde, Gesundheit und Versorgung als Eckpfeiler der Gesellschaft, rücken ins zentrale Bewusstsein der Menschen. Die Pharma- und Gesundheitsindustrie wächst mit den bereits bekannten und den neuen Aufgaben auch zukünftig.

3. Nachhaltigkeit

Die Corona Krise könnte sich als Triebfeder für Anlagen mit Fokus auf Umwelt, Soziales und Corporate Governance (ESG) erweisen. Wenn die Menschen zunehmend verstehen, dass es wichtig ist, der Natur einen gesunden Respekt entgegenzubringen, könnte dies einen Wendepunkt bei Umweltfragen, wie z.B. dem Klimawandel bedeuten.

4. Reisen und Arbeiten

Freizeitaktivitäten werden wahrscheinlich noch eine ganze Weile unter Druck stehen. Sobald jedoch ein Impfstoff zur Verfügung steht, ist ein gesunder Aufschwung im Bereich der Urlaubsreisen zu erwarten. Geschäftsreisen und Tagungen werden jedoch zunehmend durch Videokonferenzen ersetzt. Das Homeoffice gewinnt an Bedeutung.

5. Global versus Lokal

Da sich Länder immer stärker auf sich selbst konzentrieren und sich um ihre Bevölkerung und Wirtschaft kümmern, könnte der seit Jahrzehnten herrschende Trend zur Globalisierung von einem Trend zur Regionalisierung abgelöst werden. Infrastrukturen und Handelsbeziehungen werden entsprechend angepasst.

[zur PDF-Datei der Siegener Zeitung]

 

Nicht nur für Anleger gibt es Entwicklungen, die in Zukunft von Bedeutung sein werden.