Erste von zehn Baumspenden am Kölner Tor gepflanzt

Pressemitteilung der Stadt Siegen vom 20.05.2022

Erste von zehn Baumspenden am Kölner Tor gepflanzt

Ein „Amberbaum“ schmückte sei kurzem die Fläche am Kölner Tor in der Siegener Innenstadt, eine schlank wachsende und für das Stadtklima besonders geeignete Sorte. Der Vorgänger, eine Mehlbeere, war an Weißfäule erkrankt und auseinandergebrochen. Sie musste aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden.

Der jetzt neu gepflanzte Baum ist die erste Baumspende des Vermögensverwalters Maneris AG mit Sitz in der Siegener Sandstraße. Bürgermeister Steffen Mues nahm diese Spende jetzt stellvertretend für die Stadt Siegen entgegen. Anlässlich ihres 25-jährigen Firmenjubiläums hatte das Unternehmen insgesamt 2.500 Euro für zehn neue Bäume im Stadtgebiet gespendet. Die weiteren neun Bäume werden im Herbst gepflanzt, informiert die städtische Grünflächenabteilung. Anlass ist die Aktion „800 Bäume für Siegen“ zur 800-Jahr-Feier der Stadt Siegen im Jahr 2024. Ziel der Aktion ist es, bis zum Jubiläumsjahr das Stadtbild weiter deutlich ergrünen zu lassen.

Für die Aktion „800 Bäume für Siegen“ können Bürgerinnen und Bürger einen Betrag nach Wahl spenden, für einen Betrag von 250 Euro wird dann ein neuer Baum gepflanzt. Die Beschaffung, Pflanzung und die anschließende Pflege der Bäume erfolgt durch die Stadt Siegen.

20.05.2022

Die „Baumspende“ am Kölner Tor nahm jetzt Bürgermeister Steffen Mues  (2.v.l.) vom Siegener Unternehmen Maneris entgegen, vertreten durch Beate Klasen (l., Kundenberaterin), sowie Peter Engel und Heiko Vitt (r.) vom Vorstand. (Foto: Stadt Siegen)