BERICHT ZUM 3. QUARTAL 2019

Informationen der Vermögensverwaltung der MANERIS AG

08.10.2019

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Agenda, die die Börsen in diesem Jahr prägt, wird aus naheliegenden Gründen von dem Thema „Handelszölle“ angeführt. Höhere Zölle haben langfristig das Potenzial ganze Wertschöpfungsketten zu beschädigen. Da viele Unternehmen Jahrzehnte darauf verwendet haben, globale Lieferketten aufzubauen, die auf niedrigen Zöllen und Freihandel basieren, sind die Auswirkungen einer gegenläufigen Entwicklung gravierend. US-Präsident Trump forderte auf der jüngsten UN-Vollversammlung von allen Staaten eine Rückbesinnung auf nationale Interessen und erteilte multilateralen Absprachen gleichzeitig eine Absage. Laut ihm gehöre die Zukunft „nicht den Globalisten, sondern die Zukunft gehört den Patrioten“. Trump betonte außerdem, dass er in den Verhandlungen mit China keinen „schlechten Deal“ für die USA akzeptieren werde. Es geht auf lange Sicht nicht „nur“ um Zölle, sondern um die technologische, politische und ökonomische Führung unter den Weltmächten. Eine Besserung der Lage zeichnet sich derzeit nicht ab, vielleicht wird der Handelskrieg gar zum Dauerzustand der kommenden Jahre?

China will aufsteigen und die USA wollen das verhindern – dieser Konflikt… [mehr]